Samstag, 9. November 2013

White Living Tisch DIY Teil 2

Hier geht es nun weiter mit meinem Holztisch. 
Jetzt wird er bearbeitet. Warum das Ganze die Überschrift White Living trägt (unabhängig davon, dass ja nunmal der Tisch weiß wird), das erkläre ich Euch später ;)
Hier seht Ihr schonmal, wie er später aussieht.




Als erstes habe ich den kleinen Tisch mal grau gestrichen und trocknen lassen. Also genaugenommen hab nicht ich gestrichen, sondern Paul. Auch Paul werdet Ihr später noch kennen lernen.





Stinknormale Acrylfarbe vom großen B eignet sich dafür bestens.

Danach habe ich (diesmal wirklich ich) den Tisch in Weiß gestrichen. Dafür habe ich einen breiten Pinsel benutzt und Rubens Dekoracryl, welches dafür meine absolute Lieblingsfarbe ist. Warum?
Weil günstig und zweckmäßig. Da tut einem kein einziger Pinselstrich leid und man traut sich auch mal ganz großzügig zu sein.



Ursprünglich hatte ich vor, den Tisch nach dem Weißauftrag zu schleifen, damit er so einen richtig schönen Shabbylook bekommt. Da ich beim Weißen aber den Pinsel trocken verwendet habe und bewusst grob und "gewollt schlampig" (coole Bezeichnung oder?) gearbeitet habe, gefiel mir der Look vom durchblitzenden Grau dann so gut, dass ich mich lediglich für einen zweiten groben Anstrich entschieden habe.


Den Unterschied zwischen erstem und zweiten Anstrich habe ich Euch mal mit dem Kreuzchen markiert. Links: erster Anstrich, rechts: nach dem zweiten Anstrich.


Nach dem Trocknen habe ich dann wieder das Grau herausgekramt und einige Schablonen mit Poststempeln. Diese habe ich aufgelegt, mit dem trocknen Pinsel nur gaaaaaaaaaanz wenig Farbe aufgenommen und dann wieder "voll schlampig" über die Schablone "geschubbelt" (sagt mal nicht, Ihr lernt hier heute nicht tolle Wörter kennen ;))



Dabei habe ich dann auch um die Ecken herum gearbeitet, auch wenn mein Pinsel mich längst für das Geschubse und Geschubbel gehasst hat. (Der "Alte" kann das aber wirklich ab und hat sich nur immer so zart ).





 Und weil ich im Moment im Poststempel-Fieber bin (hält bereits länger an und scheint ein aggressiver Virus zu sein) konnte ich es mir  nicht verkneifen, auch die Tischbeine mit zu gestalten.





Wie es dann bei mir im kreativen Chaos so ausieht, seht Ihr hier. Für all jene, die ab und an vergeblich auf Antwort von mir warten: Es kann sein, dass ich die Gesprächsnotiz, Mailadresse (siehe Kreuz) oder Telefonnummer auf einem Papier notiert habe, welches ich dann im Zuge der kreativen Begeisterung mit Farbe übermalt habe. Und glaubt ja nicht, das wäre gestellt!! Ich erwische mich bei sonem Mist immer wieder, und könnte mich ohrfeigen. Jegliche Selbsterziehung in dieser Hinsicht ist aber noch immer erfolglos- also habt Nachsicht mit mir. Bitte! - Danke!


  

Dann brauchte ich noch schnell schwarzes Acryl und eine grooooooooße Sternschablone (aus blanker Faulheit, denn man könnte den Stern auch abkleben). Sternschablone positioniert, mit 3 Händen fixiert (meine eine und zwei von Paul) und dann das Schwarz mit trockenem Pinsel aufgeschubbelt. Umso besser das mit dem Schubbeln klappt, umso mehr erspart man sich nämlich Geschleife mit Schwamm oder Schleifpapier danach. Clever ne ;)?




Paul ist übrigens unser aktueller Schülerpraktikant und vermutlich kann Paul nach seinen 3 Wochen Praktikum keine weißen und schwarzen Bretter mehr sehen... Oder Paul?!



So ja und achso:  White Living habe ich deshalb mal aufgegriffen, weil Mina von my Villa Vanilla kürzlich über Ihre neuen Stühle (oder die, die sie sich anschaffen will) schrieb und darüber, dass sie die am Anfang gar nicht mochte und sie niemand wäre, der etwas nur mag, weil es auf einmal Trend ist oder so... Dass sie hauptsächlich mal sich treu ist aber glauben würde, dass man sich halt manchmal auch einfach mit der Zeit so sehr an etwas gewöhnt, dass man es irgendwann einfach doch tatsächlich mag... Oder sinnngemäß jedenfalls irgendwie so. Unterschreibe ich aber so auf jeden Fall 150%-ig.

Ich habe mich dann gefragt, warum das ganze White Living so ein Trend ist, oder OB es überhaupt einer ist (eigentlich ist es mehr eine Lebenseinstellung ;))... Aber schon komisch- jede Frau, die zu mir in den Laden kommt, ist gerade dabei sich weiß einzurichten. Mein Mann hat bei meinen Einrichtungsplänen aber schon dolle Angst, dass es bei uns irgendwann aussehen könnte, wie im Krankenhaus. Ich sach dann immer "mach Dir mal kein Kopp, datt kommt alles durch die Deeeeeeeeeeeeeko". 




 Und genau DAS ist wohl auch das Geheimnis des Erfolgs. Aber ich hole mal kurz aus. 

Vorletzte Wohnung: Dunkelrote Wand, sonnengelbe Wand, dunkle Holzmöbel, viel weißer Stein... Landhausig. 

Letzte Wohnung: Viele Nudetöne, dunkelgrünes Sofa,dunkler Schiffsboden und dunkle Deckenbalken. Ein Stück nobler-landhausig.

Diese Wohnung: Back to Dunkelrot und Gelb, dunkle Holzmöbel, Landhaus mit stark südlichem Flair....

Und jetzt kommt meine Mutter mit türkisen Tellern, 
meine Schwiegermutter mit rosa Tassen!!!!!!!!!!!!!!!!




Neee, ich meine, das tun sie ja nicht wirklich, aber versteht Ihr, was ich meine? Das passt doch nicht! Ewig sitzt man auf einem Sammelsurium von Farben und Mustern, die nicht mehr zusammenpassen. Man kann dies oder jenes nicht kaufen, weil man die falsche Wandfarbe hat. Und welcher Depp bitte renoviert denn ständig die ganze Hütte????

Wie geil toll ist denn da das Weiß an der Wand, die weißen Möbel und dann, dann können Farben kommen, wie sie wollen, weil: 
DIE PASSEN IMMER! Cool oder? (Habt Ihr ohne mich gar nicht gewusst ne? ;))

Anfangen würde ich evtl mit Deko in Jeansblau und Grau (mache ich nicht, ist nur nen Beispiel). Und wenn ich da keinen Bock mehr drauf habe: Kein Problem, Deko weg und neue her in Neonpink- aber ich muss nicht das ganze Haus streichen.

Ja, so läuft das nämlich :) Und da freue ich mich ja bereits auf den Umzug und es dort von Anfang an richtig machen zu können (und meinem Mann beweisen zu können, dass sein Angsschweiß völlig vergeudet war).

So, hier also nochmal der Tisch im Ganzen, der mich als Prototyp vollends überzeugt hat :)


  

Für's Haus muss er nur ca 5x so groß werden ;) Aber das schaffe ich auch noch und fange nun langsam wirklich an, die Tage zu zählen.

Und weil alles so schön weiß wird, kann ich mir durchaus bunte Teppiche erlauben. Und da war ich sooooooooo happy, dass ich welche gefunden habe, die wohl für mich gemacht worden sein müssen. Oder etwa nicht? (Sieht fast aus, wie der Atelierfußboden ;))

Pintura Serie - gesehen bei Teppich Kibek


Ich habe dann erstmal in dem Laden angerufen und erklärt, dass es für mich noch ein wenig früh zum Teppiche kaufen wäre, da das Haus noch nicht mal fertig wäre, ich diese aber uuuuuuuuuunbedingt haben wollen würde und ob ach usw.... "lieeeebe gute Frau, können sie nicht mal gucken und mir sagen, ob sie die im Januar auch noch im Sortiment haben werden, ganz sicher?" Das wurde mir versprochen und mit einem kleinen begeisterten Kreischanfall habe ich der Frau dann klar gemacht, dass sie für heute einen Menschen seeeeeeeeeeeeehr glücklich gemacht hat :) Die muss gedacht haben, die Alte am anderen Ende der Leitung tickt nicht mehr ganzt richtig... Aber wurscht. Mir JETZT schon für noch mindestens 8 Wochen Teppiche zwischenlagern, DAS ginge nun wirklich nicht! Wenn ich auch meine Grenzen nie-nicht genau kenne und oft überrascht bin, DIE meiner Familie kenne ich dann inzwischen doch sehr genau ;)


Pintura Serie - gesehen bei Teppich Kibek


Wie findet denn Ihr meine zukünftigen Teppiche????????? Die sind doch ooooooobertoll oder nicht?
Es sei denn, ich entscheide mich nochmal um ;), aber einer davon muss auf jeden Fall zu uns!
Außerdem habe ich aber auch noch eine Firma gefunden, die Teppiche unterschiedlichster Größe, Art und Qualität bedruckt. Da lasse ich mir jetzt mal Infos zuschicken, denn ich brauche schon mehr als 3 Teppiche- und individuell bedrucken wäre na klar auch was für mich ;)


So Ihr Lieben... ich muss weiter die Zeit einfangen gehen ;)
Seid lieb gegrüßt und bis ganz bald, 




Kommentare:

  1. Drei mal "Daumen hoch" für diese Anmerkungen zum Thema "Weiß" Denn tatsächlich ist es im Wohnbereich nicht nur eine aktuelle Trendfarbe, es ist einfach das Nonplusultra für alle, die sich neu einrichten, renovieren oder umgestalten wollen. In unserem gemeinsamen Blog aboutart.tv hab ich mich schon ein paar Mal über dir Vorzüge der Farbe Weiß ausgelassen - und für mich ist der allergrößte Vorteil, dass Schlimmes in weiß gleich viel weniger schlimm aussieht! Ob das eine Vase vom Flohmarkt ist, eine eigentlich renovierungsbedürftige Zimmerdecke oder ein Bilderrahmen in schlüpferrosa....weiß macht's!

    AntwortenLöschen
  2. Der Tisch ist super geworden, ganz, ganz toll!!
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ann.
      Freut mich sehr, dass er Dir gefällt.

      Mitternächtliche Grüße und Gute Nacht,
      Isabelle

      Löschen
  3. Einen wunderschönen Blog hast du hier!!! :) Werde auf jeden Fall öfter von nun an vorbei schauen, denn deine Ideen sind super! :)

    Liebe Grüße, Lisa von Fräulein Wunder :)

    AntwortenLöschen
  4. Na hallo Fräulein Wunder...
    Dankeschön, das freut mich sehr- und bei Deinem Namen- obwohl ich Dich ja gar nicht kenne, musst Du wohl meine beste Freundin oder kleine Schwester sein ?! ;)
    Gerne schaue ich mal, was Fräulein Wunder tut und freue mich natürlich auf Deine Besuche.

    Liebe Grüße aus der Nacht,
    Isabelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)

      Vielen Dank auch für deinen Besuch und deine netten Worte! :) Der Wunderhund (oder auch Goldie) gehört mir und meinem Freund und ist im wahrsten Sinne des Wortes das treueste Lebewesen, das ich kenne :) Da macht das spazieren gehen im Herbst auch gleich viel mehr Spaß! Ich liebäugel gerade mit zwei Sesseln, wenn ich mich entschieden habe und er schön in mein Zuhause eingezogen ist, wirst du auf jeden Fall benachrichtigt :) Und Bilder werden bestimmt auch folgen!

      Ganz liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  5. Sieht sehr cool aus ... hach ja, so einen Praktikanten wünsch ich mir auch manchmal ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Birgit :)
      Ja, Praktikanten können sehr praktisch sein ;) Letztlich ist ein Praktikum in einem Atelier aber ja auch spaßig und besonders- auf jeden Fall mal bunter, als im Supermarkt ;)

      Liebe Grüße,
      Isabelle

      Löschen
  6. Hallo liebe Isabelle,

    ich musste doch gleich mal bei dir vorbeischauen und finde ... prompt dieses tolle DIY!

    Hab' eine schöne Woche & liebe Grüße ... Frauke

    P. S.: Du bist auch gleich auf meine Leseliste gehopst ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Frauke...

    Freut mich, dass Du geschaut hast. Und findest Du nicht auch: Tisch und Bank wären wie Dick und Doof (oder eher hübsch und schön ♥)...

    Ich komme bald nochmal ganz in Ruhe stöbern.
    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Isabelle, ich bekomme ja Schappatmung bei diesem wunderschönen Tisch und überhaupt bei dir auf deinem Blog. Du machst ja wundervolle Sachen und ich war auch schon im Shop...aber wo gibt es diese Wahnsinns-Schablonen?!
    Ich möchte die unbedingt haben und noch viel mehr!
    LG Astrid
    P.S. Komme jetzt ganz häufig vorbei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid.

      Sieeeehste, und so ging es mir vorher bei Dir. Wenn ich ma bloß schon einrichten könnte... schnieeeeeef. Die Schablonen scheide ich selbst. Schreib mir gerne mal ne Mail an Isabelle@zacher-finet.de. ch gucke aber eben auch mal schnell, ob ich Dich irgendwie erreichen kann.

      Liebe Grüße,
      Isabelle

      Löschen
  9. Hallo Isabelle... also bei dem Teppich kann ich Dich verstehen.. der liegt hier aus - sofort dem Prospekt gerissen als dieses im Kasten war - auch schon als Weihnachtswunschzettel rum :-D
    Super Idee mit dem Tischchen... habe noch eine alte Etagere die ich im Frühjahr auf der Terrasse platzieren will, die könnte ich doch gleich mal aufpeppen :-D Gruß Ilka

    AntwortenLöschen
  10. halli hallo zusammen

    dieser teppich ist wunderschön.habe ihn mir auch zugelegt. das design und die knalligen farben sind ein echter blickfang.
    ich habe diesen teppich bei kibek gekauft, jedoch musste ich feststellen das bei teppichcenter24.de eine sehr grosse auswahl an farben und grössen und muster dieser art zur auswahl steht.
    meine kinder stehen auch auf die bunten farben im wohnzimmer und wollten ihre eulen teppiche gegen den wohnzimmerteppich austauschen :)
    lg

    dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Namensschwester ;)
    Hätte da mal eine Frage, wieviel Rubens Dekoracryl hast du für den Tisch benötigt?
    Bin gerade dabei 2 Bänke und einen Tisch (Gartenmöbel) um zu gestalten! ;)

    Liebe Grüße
    Isabelle Zacharias

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Isablle,
    Im Heft Nr.17 von Einfach Malen mit Isabelle bist du auf Seite 28 mit Freundinnen am Hocker bauen !
    In der Zeitschrft auf Seite 10 heißt es: Wer den Hocker nachbauen möchte findet die Anleitung auf deinem Blog "Frau Von und Zu Wunderzeit" ! Leider habe ich dafür keine Anleitung gefunden und möchte dich daher bitten, mir die Anleitung zuzuschicken!
    Wo kann ich die Schablonen, die du auch beim Malen verwendest bekommen.? Welche Sprühfarbe verwendest du beim Malen mit Acryl (Mischtechnik Abstract)? Würde mich freuen, wenn du mir meine Fragen beantworten würdest!
    Mit lieben Grüßen, Rupert

    AntwortenLöschen