Freitag, 18. Oktober 2013

Von Weihnachtsmännern und Stars and Stripes DIY

Ja, Weihnachtsmänner gibt es viele: kleine und große, dicke und dünne und und und. Am liebsten mag ich sie, wenn sie lieb und nett sind, Geschenke im Gepäck haben oder aus Nugatschoki sind :)


Dann gibt es noch Weihnachtsmänner im täglichen Leben..., meistens kennt die jeder: die die völlig unerwartet und grundlos zB im Fahrzeug vor einem volle Lotte auf die Bremse latschen (oft schon am Hut zu erkennen, so  jedenfalls lehrte mich mein Opa ;) )


Im Großen und Ganzen ist es aber gerade noch ein wenig früh für jeglichen Weihnachtsmann... - so könnte man meinen. Doch nachdem ich gefühlte 100 neue Weihnachtsmotive als Stempel gezeichnet habe und diese Stempel täglich mein Atelier verlassen, höre ich sie bereits ganz leise antrappeln (und die schoki kann ich auch schon riechen) 

Neeee, im Grunde bin ich gar keine "Weihachtstante". Nicht dass ich das nicht mag- im Gegenteil: Jedes Jahr nehme ich mir vor, pünktlich Arbeit Abeit sein zu lassen und mal so richtig Weihnachten zu feiern, rechtzeitig mit Kekse-backen und allem, was so dazu gehört.
Durch das bekannte Zeitproblem von Frau Von und Zu Wunderzeit kommt Weihnachten aber doch irgendwie immer so plötzlich- is einfach da, schwupps.

JETZT kam ich auch nur drauf (Anfang Oktober) weil ich eine Werbeanzeige für die Zeitschrift machen musste, die im November erscheint. Ja und die darf dann natürlich weihnachtlich sein. Und weil ich sie so nett fand und vor allem nett fand, dass wir darauf  versandkostenfreie Bestellung in unserem Shop bis Ende Dezember versprechen, dachte ich, dass ich die auch einfach mal bei Facebook poste (völlig fixiert auf "versandkostenfrei" und in der Absicht Gutes zu tun, völlig vergessend, dass da Eulen mit Weihnachtsmützen drauf sitzen)... Dass es eben doch erst Oktober ist, dämmerte mir erst dann wieder, als jemand kommentierte: "Ja ist es denn schon Weihnachten???"
Ähhhh okay, ertappt. Peinlich war's mir schon irgendwie und mir wurde klar: entweder komme ich also zu spät und renne am 23. noch wegen einem Geschenk los oder aber ich bin viel zu früh. Aber das lerne ich dann auch noch. Nächstes Jahr dann im neuen Haus :) 
Da wird alles anders! Ich sach's Euch!

Letzlich aber stehen bereits Dominosteine in den Supermärkten und die Weihnachtsstempel werden ja gekauft wie geschnitten Brot- hm... wahrscheinlich habe ich mich dann davon total anstecken lassen und war durch die Zeichnerei und Texterei total weihnachtsfixiert. Fast wie von selbst nämlich, ohne darüber nachzudenken, habe ich mir eine Sternenschablone geschnitten. 

Ohoooooooooo.




Um diese dann auszuprobieren, habe ich auf einem Holzbrett vor mich hingemalert (oder gewalzt). Die Sternchen waren schön und ich hab mich gefreut wie nen Kind, dass ich ja nicht nur die Schablone selbst, sondern auch die Positive nutzen kann. Irgendwie wusste ich dann mit den Sternen aber gar nichts anzufangen, -das war ja alles nicht geplant- 
und habe die Farbe dann einfach mal "vermalert". (wäre jetzt so evtl schon bald wieder Kunst gewesen ;)



 Aber nu hatte ich nen schwarzes Brett. Was jetzt damit machen? Nen Schild brauchte und wollte ich gerade nicht, es steht eh schon so viel angefangenes Zeug rum- da muss ich ja ma irgendwas fertig machen! Mensch!

Ich dachte mir dann erstmal, dass es ja nicht falsch sein könnte, da jetzt zumindest schonmal nen großen Stern drauf zu übertragen ( die Weihnachtsstempel wirkten einfach scheinbar noch in meinem Kopf nach- ein Wunder, dass ich mir nicht noch nen Weihnachtslied angemacht habe oder anfing "Oh du Fröhliche" zu pfeifen. Oder habe ich?! Oh Gott )
Also jedenfalls erstmal Stern ausdrucken, von hinten schraffieren mit dem weichen Bleistift und dann wieder richtig herum rauf auf's Brett und mit einem Kuli nachziehen. Is scho scheeeeen wie gut man Graphit auf Schwarz sieht. Echt praktisch, oder?




Ganz komisch wurde es dann aber, als ich auch noch zur Säge lief, und anfing einen Stern auszusägen ( nun muss man wissen,  dass ich DAS nun wirklich nicht jeden Tag mache ). Ich meine ich hätte mit dem schwarzen Brett ja auch 1000 andere Dinge anfangen können. 
Aber nu war er mal da, der schwarze Stern. Nen bißchen kantig und windschief (schief ist  modern), weil ich nunmal kein Sägeprofi bin ;), aber immerhin.



Ich fand es dann ganz schön, die Seiten hell zu lassen (so ein bißchen hat das auch damit zu tun, dass ich hinsichtlich Ränder jeglicher Art auch gerne einfach faul bin). Ich dachte, so ein bißchen Used- Look wäre doch nett und habe also die Kanten dann geschliffen. Nachträglich betrachtet finde ich die geraden Kanten dann aber doch besser- Nu is abba  ma wie et is ne... Was meint denn Ihr? Mögt Ihr lieber gerade oder abgerundet?

Langsam kam ich während dem ganzen Arbeitsprozess dann aber auch wieder zu mir (wahrscheinlich durch das Rütteln und Kreischen der Säge ) und mir wurde klar: Nnnnnnä! Datt kannste jetzt nicht bringen und da schon Merry Christmas drauf  schreiben... Die Kunden werden denken: Man sind sie aber früh dran und jeder, der mich kennt, wird mich für krank halten. Ja also was mach ich nun damit, was kommt da drauf? Nur nen schwarzer Stern is ja auch langweilig irgendwie.



Ich habe die Entscheidung dann erstmal aufgeschoben, indem ich aus den Resten vom Brett noch einen kleineren Stern gesägt habe. Den ließ ich dann auch mit ungeschliffenen Kanten und finde den ja vieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeel schöööööner.


Die Wirkung der ganzen Weihnachtsmotive ließ nun auch merklich wieder nach und mein Hirn fing wieder an "normal kreativ" zu arbeiten und dann fiel mir glücklicher Weise auch gleich ein, dass es ja dieses Thema STARS & STRIPES gibt. 

Also ist dieser Stern ganz klar ein Fall für Maskingtape beschloss ich so und stellte mir das gepunktete Band auf dem Stern ganz witzig vor. Das Gute ist, dass man es einfach reißen kann und absoult sauber an den Sternkanten mit dem Cutter abschneiden kann.
Nachträglich gefiel mir das dann aber doch nicht, weil einfach durch das dünne Tape so viel Schwarz durchschimmerte (also merke: helle Hintergründe sind besser dafür geeignet;)). Also habe ich das Tape kurzerhand dann wie eine Schablone benutzt:


Mit dem Pinsel weiße Farbe drüber und die Streifen wieder abziehen. Klappt bestens. Das Ergebnis gefiel mir dann auch echt gut.

Jetzt war aber auch klar, dass der große Stern nun kein dolles Muster bekommen kann, wenn schon der kleine gestreift ist.

Wahrscheinlich lag es daran, dass ich derzeit dauermüde bin und einfach echt urlaubsreif (und deshalb im Unterbewusstsein von Hotels und 24Std Bedienung träume ) oder daran, dass eine sms von zu Hause kam, dass ich dann auf einmal wusste, was auf den großen Stern raufgehört... 

Traraaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa..., nochmal schnell ein Schablööönchen ;) geschnitten und siehe da:


So schnell wird man zum Gastronom ;)
Mit weißer Farbe überrollert, habe ich meinem kleinen Familienbetrieb mal eben lockere 5 Sternchen verpasst :) (Im Moment gäbe es hier in dem Chaos nicht mal einen, aber das muss ja keiner wissen, wir sind sozusagen im Umbau, bis wir unsere Premiumsuiten eröffnen).


Und Ihr Lieben, wenn Ihr das gerne nachmachen wollt, dann macht es besser als ich: Immer schön sparsam mit der Farbe auf der Rolle umgehen und nicht drücken beim Walzen wie son Ochse (so habe ich es dann wohl gemacht, weil ich es plötzlich irgendwie eilig hatte- nicht dass ich das nicht wüsste, wo ich es doch so ziemlich in jeder Anleitung erwähne, ich Depp! Aber ich sagte ja: Überarbeitet. Das beinhaltet dann scheinbar auch als Nebenwirkung ÜÜÜÜBER das Ziel hinaus...)
Wenn Ihr das schön ordentlich macht, also schön sparsam, kann nämlich keine Farbe unter die Schablone treten und die Motive werden ganz sauber.
Schusselt Ihr so wie ich, dann habt Ihr die Wahl zwischen 

"is mir egal, ich lass das jetzt so"

oder: Nachzeichnen mit Edding oder Folienmarker. Dann is es auch wieder scheeeeeeen. Ach es geht doch nichts über einen guten Plan B :)



Zusammengenommen sieht das Ganze dann so aus und ich bin froh, dass ich doch nochmal die Kurve -vorerst wieder weg von Weihnachten- bekommen habe (auch wenn ich jetzt schon längst wieder mitten drin bin ;) ).


Schon schön oder??? Was meint Ihr?

Bis auf die Kanten, die will ich doch lieber gerade! Nur alleine deshalb, werde ich wohl also noch nen neuen machen ;)
Stehend sieht das dann so aus:


Also ich mag sie, meine Sterne :) (Am meisten die kleinen da drauf) und freue mich, dass ich quasi meine Kinder auf die Schüppe genommen habe, ohne dass sie's mitbekommen haben, hihi.
Ich weiß jetzt schon, nach dem Umzug, mache ich mir davon nen 
gaaaaaaaaaanz GROOOSSES. (wahrscheinlich schreib ich dann aber auch gleich ne Preisliste drunter, damit meine Bande gleich weiß, dass nach dem Umzug ein anderer Wind weht! Falls ich das vergessen sollte, erinnert mich bitte daran.)

Und als ob sie's gerochen hätten, kam auch glatt eine Mitteilung von zu Hause. 
Genau über die, also über die Kommunikation per Whats App von einem Sohn zu seiner Mutter und über meine MUSS-Allergie  (kennt Ihr die auch?) berichte ich Euch wohl beim nächsten mal - vorherige Planänderungen nicht ausgeschlossen- wer weiß, was bis dahin mein Gehirn beeinflusst ;)

In diesem Sinne, 
ich muss los: noch für meine Hotelgäste einkaufen :)

Bitte beehren Sie uns bald wieder in diesem Etablissement, 
Kommt als gern gesehene Gäste bald wieder, :)
ganz liebe Grüße und bis bald, 






Kommentare:

  1. Ich kann's ja nicht lassen (das Kommentieren)

    Also

    1.: supersupersuperschön, die beiden Sterne! Ich liebe ja solche Schwarz-Weiß-Kombinationen

    2.: würde ich jetzt, wo sie angemalt sind,die Kanten doch schwarz oder weiß machen, sieht sonst aus wie vergessen anzumalen. Ja, ich weiß du hast ein Kantenproblem und ich meckere JEDES MAL darüber

    3.: Der geneigte Leser lernt hier nicht nur, wie man sowas Schönes macht, sondern auch, wie man sich ans Werk macht ohne Plan, oder aber mit einem Plan, wo man aber bereit sein sollte, jederzeit von diesem Plan abzuweichen. DAS beherrscht Frau von und zu Zeitproblem wirklich und es ist eine Kunst, die man nicht unterschätzen sollte.

    5.: Weihnachten kommt IMMER am Ende doch überraschend und was sind schon 2 Monate?

    AntwortenLöschen
  2. Hotel Mama, absolut genial!!! Zum schmunzeln :O)
    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia.

      Lieben Dank :) Freut mich, dass es Dir gefällt...

      Liebe Grüße,
      Isabelle

      Löschen
  3. Hallo Andrea,

    die sind total klasse und wenn ich ehrlich bin, hätten meine Sterne bei weitem nicht so toll ausgesehn, wenn ich sie selbst ausgesägt hätte.
    Freue mich dich gefunden zu haben und trage mich dann mal in Deine Leserliste ein:)

    Liebe Grüße
    Meli

    P.S. Du hast auch so eine CODE Eingabe beim kommentieren hinterlegt, da man mich auch darauf hinweisen mußte, man selbst merkt es ja nicht, mach ich das eben auch auf die Schnelle bei Dir, kannst du bei der Kommentarfunktion im Dashboard umändern)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meli.

      Danke für Deine Nachricht, die mich sehr freut. Ichbin aber gar nicht Andrea, sondern die Isabelle ;) Aber Andrea hat Dir bestimmt von mir erzählt oder?
      Danke auch für den Hinweis mit dem Code. Ich habe da jetzt was geändert und hoffe, dass es das Richtige war***schwitz.
      Ich freu mich, dass Du da bist und werde spätestens nach dem Umzug bezüglich einer Lampe zu Dir kommen :)

      Bis bald und liebe Grüße,
      Isabelle

      Löschen