Dienstag, 15. Oktober 2013

Einrichtungsplanung oder Mäuse melken...

Ja so ein schönes Paket

 habe ich hier an wunderbaren Zeitschriften
und die scheinen sich irgendwie fast wie von selbst zu vermehren (wobei ich schon ans Thema Mäuse denken muss, gleich in mehrfacher Hinsicht, aber dazu später). 


Meine Kinder halten mich bereits eh für einen Messi, weil in unserem Haushalt absolut gilt:
"Is das Kunst oder kann das weg?" 
Bei uns ist es sogar noch schlimmer, denn hier muss Mmann sogar darüber nachdenken, 
ob es Kunst WERDEN KÖNNTE. Da frage ich mich doch nun aber, was sie mir demnächst noch unterstellen, wenn diese Zeitschriftenberge in naher Zukunft evtl ganze Gebirgsgröße erreichen werden. Die Wahrscheinlichkeit ist groß (Im Stillen denke ich ja bereits über Suchtverhalten nach, also meins), aber ich tröste mich damit, dass man mit Wohnzeitschriften ja auch bekannter Weise gut Regalböden abstützen kann ;)
Dass das irgendwie mit Einrichtungsplänen zu tun haben könnte, habt Ihr ja sicher schon richtig gelesen oder wer es sich angetan hat, meinen Vorstellungspost zu lesen, der weiß:
Ahaaaaaaaaaa- Haus im Bau. 
Und der weiß auch: Die Frau hat ein Zeitproblem... (also langsam bekomme ich dann doch Muffensausen, sowohl vor den vielen Zeitschriften als auch vor meinen Plänen und mir selbst)...

Aber lasst Euch erzählen, wie es dazu gekommen ist.

Angefangen hat alles mit diesem tollen Bild.

Nee nee, wer jetzt meint, ich hätte gemalt und das wäre abstrakt:
Is nich- is ne Vogelperspektive unseres Grundstücks (natürlich entsprechend bearbeitet etc, damit das auch okay hier ist). Ich hatte nur schonmal abstrakt eingefärbt, um mir den Schnitt des Grundstücks vorzustellen, wenn die ganzen Gebäudeteilchen mal abgerissen wären, die zu diesem Zeitpunkt noch drauf standen ( ja ein dreifaches Hoch auf Photoshop).
Diese Ansicht hat uns die Entscheidung dann auch tatsächlich etwas leichter gemacht.
Was mich dann aber erwartete (und was jetzt schon näher Richtung Mäuse melken geht), konnte ich ja nicht ahnen....

Mich zu entscheiden...

war noch nie meine Stärke. Und die meines Mannes leider auch nicht, der meiner Meinung in solchen Dingen immer unheimlich viel Gewicht gibt, weil er irrtümlich glaubt, mein kreativer Beruf würde sich auch auf das Thema Bauplanung ausweiten (nee nee neeeeeeee... ICH bin dann mehr für Phase3: die
 Einrichtungsplanung, auf die ich nun doch schon etwas hibbelig warte)


Grundrisse wälzen und studieren hat mir also nur relativ kurz nicht sooo richtig Spaß gemacht.
Ist es ein Wunder wenn man mit 5 Personen und 
dem ein oder anderen Sonderwunsch einfach in keine Schublade passt?! (Und übrigens auch nicht passen will eigentlich. Aber irgendwie ist es schon erschütternd, dass alle Hausbaufirmen offensichtlich nur mit Mutter-Vater-Kind rechnen, evtl noch nen Hund dazu)
So sehr ich die Räume auch immer hin und hergeschoben habe (ja auch bei allem Photoshopwissen):
Nichts wollte so richtig passen (heul)
Nach der gefühlt 100sten Ansicht aber, nahm das Projekt dann doch langsam Formen an. (Obwohl man sich streckenweise ja vorkam wie der letzte Idiot mit seinen Ansprüchen: Nur weil es schon schön wäre, wenn meine 3 Kinder nicht in der Besenkammer schlafen müssten- und ich auch nicht! tztztz)

Und die Zeit, sie rennt (da war es wieder TICK TACK, TICK TACK)

Der Abriss ist gemacht (und liegt da übrigens noch jetzt nicht mehr) und ich wunder mich, wo sie bleibt - die Zeit.


Eigentlich steht der Weihnachtsmann ja bereits schon wieder vor der Tür und dabei habe ich doch noch das Schäppern der letzten Silvesterknaller im Ohr. AUBACKE! (Erwähnte ich, dass das zu einer meiner Phobien gehört von mir ist? Ich meine Silvesterknaller? Aber davon erzähle ich irgendwann mal)
Von Weihnachtsmännern berichte ich übrigens schon ziemlich bald, davon sind mir heute nämlich bereits schon einige begegnet. Aber dazu im nächsten Post ;)

Zurück zum Schutt und dass man etwas über sich lernt:
Alles, was ich nicht behalten kann (ich kann mir ja auch schlecht ne Lagerhalle dafür mieten, nur weil ich meine, daraus irgendwann Kunst machen zu können- wie war das nochmal mit dem Messie- kopfkratz), wird demnächst abgefahren und ja, Stein auf Stein steht das Haus nun schon und die Fenster sind drin. 

Auf dem Weg dahin habe ich gelernt, dass ich es furchtbar finde (wobei wir nun wirklich beim Mäuse melken wären), 5 Stunden da zu sitzen und entscheiden zu müssen, wolang denn welches Fenster aufgehen soll (Gibt es ernsthaft Menschen, denen das Spaß macht ?) 
Fenster müssen doch nunmal aufgehen, eben so wie die meisten- eins nach rechts, eins nach links (Ja ich weiß, es gibt auch Dachfenster)... Ne, also das war mir blöd- was alles hätte ich Anderes  in der Zeit erledigen können .

Küchenplanung? Auch gaaaaaaaaaaaaaanz schrecklich. Es gibt einfach zu viele Möglichkeiten und da soll der Mensch sich nun entscheiden (erinnert Euch,dass Entscheidung nicht meine Stärke ist).
Aber auch das wäre nun geschafft. Auch wenn es noch so Einiges gibt, was da noch kommen wird, was ich ungerne entscheiden möchte (alleine schon weil einem ja ständig die Angst im Nacken sitzt, dass man das Falsche entscheiden könnte, oh Gott oh Graus. Und daaaaann? Das schööööne Haus versaut.)

Baustellen an sich aber,

habe ich gelernt, mag ich! Und nun dürft Ihr mal raten wiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeesssso.

Na, klickert es schon?
Ich zoom dann hier für Euch mal aus, damit Ihr Euch der ganzen 
Tragweite (nicht meiner) bewusst werdet ;)



Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, 
das sind alles Paletten. Und das Geilste daran (uuups, sorry, nee doch nicht, is doch so)
ist: Die gehören uns und ich darf sie behalten (was wiederum die wachsenden Zeitschriftenberge rechtfertigt)!
Denn für diese Menge an Paletten braucht man auch eine Menge Inspiration (okay, der echte Grund für die Zeitschriften ist dann doch nen anderer, aber ich brauch ja ne Ausrede).

(sind das nicht vieeeeeeele?)

Stellt Euch doch mal vor, was man damit alles Schönes machen kann :)
Ach ich freu mich ja so drauf!
Ich weiß, bis dahin werde ich noch 100x sagen, dass das doch zum Mäuse melken ist, wenn ich mich einfach nicht entscheiden kann, wo welche dämliche Steckdose hin soll (und mein Mann mal wieder versucht mir die Verantwortung dafür aufzudrücken, als ob ich diejenige wäre, die saugt und kocht, also Strom braucht.) oder sich irgendwelche Wände zum 5ten Mal verschieben, weil der Plan sich ändert. 
Aber ich erwähnte schon... die Zeit, sie rennt und ich wunder mich, wie schnell doch alles geht. Und umso schneller es geht (Übrigens geplanter Umzug: Januar), umso panischer kaufe ich umso mehr Zeitschriften, weil ich brauch doch endlich nen klaren Einrichtungsplan (jammer)!
Jawoll, hier hoffe ich durchaus auf Eure Unterstüzung. (wenn sich bis dahin wer zu mir verirrt, schnief... hallooohooo? Jemand da?)

Inzwischen nimmt das Ganze langsam Formen an

und ich darf immer öfter mal mit nem Buntstift auf der Baustelle
antanzen um irgendwo ein Kreuzchen ( übrigens im Original pink, daher wird es jetzt hier langsam farbiger ;) ) zu machen (wo ich doch schon kein Lotto spiele), 


 in der Hoffnung, dass der Elektriker erkennt, dass ich ihm damit sagen will:
HIER = LICHT bitte.
Aber das wird schon (positives Denken, denn sonst würde ich mir permanent die Haare raufen und jede Maus melken, die ich zu fassen bekomme)! Irgendeiner muss es ja entscheiden und lieber lass ich mir ne Lampe mehr legen, als eine zu wenig ;) (wenns doch blöd ist an der Stelle, kommt ein Bild oder Schild drüber, trotzdem hab ich jetzt schon schiss, dass ich mich über eine fehlende Steckdose irgendwo ärger irgendwann ;) )

Beim Thema Buntstifte möchte ich sagen: jaaaaaaaaaaa
langsam kommt dann tatsächlich Farbe ins Spiel,
was sich auch daran zeigt,
dass ich eben nun immer öfter durch den Matsch stapfe,
weil es immer mehr zu entscheiden gibt.


Fliesenfarben, die Farbe der Terrasse etc etc etc (das war's wieder, das mit dem Entscheiden)
Das wirklich Coole an dem Matsch ist aber irgendwie:
Yeeeeeeeah, der Schmodder gehört uns!
Das ist doch mal ein ganz neues Lebensgefühl und die langsam aufkeimende Vorfreude gleicht das olle Entscheidungsdings wieder aus (wobei ich fürchte, dass das mit dem Entscheiden sich noch durch Wandfarbe, Vorhänge usw ziehen wird).

Bestimmt ist Euch jetzt auch klar, dass Ihr quasi auf diesem Blog die Entstehung der Einrichtung wirklich von Anfang an mitverfolgen, miterleben, mitentscheiden (kleiner Scherz. Kann ich doch nicht machen, sonst steht mit dem Umzug auch gleich die Scheidung vor der Tür ;) könnt. 
Ja und ich hoffe wirklich wirklich wirklich wirklich, dass sich hier der ein oder andere einfindet, der 
mich dabei unterstützt, mit Meinungen, Tipps, Adressen etc. Ich verspreche auch mich zu revanchieren - Indianerehrenwort! 
Damit lege ich dann mal auch gleich im nächsten Post los... auch wenn das mit Weihnachtsmännern zu tun hat, der ein oder andere kann es sicher jetzt schon gebrauchen ;)


Bis dahin wühle ich mal ein bisschen weiter in meinen Zeitschriftenbergen
(jaaaa, der aufmerksame Beobachter stellt fest, dass da ne Menge gekennzeichneter Seiten sind- hilfe,)
Himmel, das liest sich jetzt, als säße ich den ganzen Tag Kaffee schlürfend und Zeitschriften durchblätternd gemütlich in nem Schaukelstuhl... 
"durchwühlen" ist bei mir immer eine "Paralleltätigkeit" zu einer "Primärtätigkeit",die kurze Unterbrechungen zu Notizen rechtfertigt. (alles klar ? ;))

 Jetzt, wo doch laaaaaaaaaaaaaaangsam Farbe ins Spiel kommt, 
werde ich ja dann doch auch durchaus hibbelig und es ist ja nicht so, als hätte ich zu viel Zeit ;)
Also munter weiter geblättert..., gebookmarkt, heimlich gesammelt (ich gestehe, ich habe ein Abo abgeschlossen, psssssssssss)


 Ich werde Euch auf dem Laufenden halten und sicher auch mit der ein oder anderen Frage bombadieren. (so ca. 2500 würden mir jetzt schon einfallen).
Aber wie gesagt, beim nächsten Mal erst einmal ein anderes Thema ;)

Bis dahin gebe ich Euch mit auf den Weg:



(wer nicht weiß, welche das ist, der sucht sich einfach eine von seinen besten Versionen aus, so mache ich es auch ;) )
"Take care and bye bye", so sagen die doch immer im Flugzeug...
Und da die Zeit mal wieder wie im Flug vergeht, erscheint mir das gerade passend :)

Bis ganz bald aus diesem Theater von dieser Baustelle, 
liebe Grüße,

p.s.: Und ein ganz ♥-liches Dankeschön an Andrea, die mir mit ihrem ersten Kommentar -als meine erste Leserin sozusagen- das Schleifchen um mein Geschenk (meinen Blog) gemacht hat :)
Scheeen, dass de da bist... (und leihst Du mir irgendwann das ein oder andere Foto ;)? )

Kommentare:

  1. Isabelle ein Messie???? Also wer sowas behauptet, also wirklich! *kicher* Niemals!

    Ich habe übrigens selber kürzlich eine ganze Menge Wohnzeitschriften verschenkt (bei mir kam da noch "mein schöner Garten" "mein schönes Landleben" "Landlust" "mein Landgarten" usw usw dazu) und habe die restlichen Stapel rigoros aussortiert. Die jetzt noch übrig sind, haben an diversen Stelle kleine Post-it's, halt da wo was interessantes drinsteht. Denn leider ist das ja bei so einer Zeitschrift gar nicht sooo oft der Fall wie man erst immer meint. Also ich kenne diese ̶S̶̶u̶̶c̶̶h̶̶t̶ Angewohnheit natürlich auch. Mich haben die wachsenden Stapel dann aber recht bald genervt und ich kaufe jetzt nur noch ganz selten neue Zeitschriften. Und wie gesagt, interessante Stellen mit einem Post-it markieren, das geht schnell und ist echt hilfreich!

    Ansonsten aber super spannend, Euren Traum zum Haus hier mitzuverfolgen! Das wird bestimmt total schön, wenn es fertig ist und hinterher wirst du froh sein, bei den Entscheidungen halt doch erstmal überlegt und nicht einfach gleich "ach, ist doch egal, mach einfach" gesagt zu haben! Weil, wenn die Steckdose erstmal an der Stelle XY ist, dann machst du die in den nächsten 10 Jahren nicht wieder woanders hin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja aber die Steckdosen sind echt auch so ein Gruselding. So dämlich kann man noch gar nicht denken, wie man es irgendwann dann doch mal braucht, weil man evtl dann doch mal ne Fondue Party in der Badewanne schmeissen will ;) Kleiner Scherz. Dennoch hätte ich gerne eine Glaskugel.
      Ich habe anfänglich versucht, Inhteressantes zu scannen- dauert mir aber zu lange. Also habe ich momentan Küchenrolle dazwischen. Post it's kann ich mir wg der Steckdosen nicht mehr leisten *g

      Löschen